19.10.2021
16:14 Uhr  
Home
Aktuelles
vor kurzem
Demnächst
Damals
Vereine
Ortschaftsrat
Gästebuch
Links
Post
 
Dorf
Impressum: Jörg Foerster Hildburghäuser Str. 26
98646 Weitersroda

 

Das Gästebuch hat 241 Beiträge am 19.10.2021 um 16:14:39
Von: Gudrun Koball
Am: 14.06.2012 um 12:18:08
Eintrag: 211
Entschuldige, Katrin - ich hatte Deinen Namen falsch geschrieben - man kann ja während des Schreibens die anderen Postings nicht sehen ...
Von: Gudrun Koball
Am: 14.06.2012 um 12:15:36
Eintrag: 210
Liebe Kathrin, wen meinst Du mit "ihr"?
Ich finde es für meinen Teil recht erfreulich, wie sich dieses virtuelle Gespräch hier entwickelt hat, dass Enttäuschungen, falsche Vorstellungen, die man voneinander hat, die verschiedene Bewertung von gemeinsam Erlebtem und von Konflikten in der Vergangenheit immer konkreter herausgearbeitet werden und so eine gute Vorarbeit für ein direktes Gespräch geleistet wird.
Die Form des schriftlichen Gedankenaustauschs hat u.a. den Vorteil, dass sich Argumente und Fakten zurückverfolgen lassen, und das gern gebrauchte Argument: "Das hab ich so nie gesagt!" hier nicht verwendet werden kann - auch kann man so lange an einem Text "herumbasteln" bis er wirklich das aussagt, was man meint.
Zudem kann man auch erstmal ein paar Nächte darüber schlafen, wenn man befürchtet, zu emotional oder unsachlich zu reagieren, weil einen ein Sachverhalt einfach zu sehr aufregt.
Wenn man gemeinsam irgendwo am Tisch sitzt, muss man ein Gespräch ja kontinuierlich führen, selbst wenn Gedanken noch gar nicht zu Ende gedacht sind, oder ein gemeinsames Schweigen die allgemeine Sprachlosigkeit über die Situation am besten ausdrücken würde. Man hat eine vorgegebene Zeit und einen vorgegebenen Ort und dann muss man reden, egal, ob einem die richtigen, verbindenden Worte geade einfallen, oder nicht.
Wie leicht kann eine solche Situation dazu führen, dass geredet wird, bevor fertig gedacht ist, und dass man Gesagtes nicht ungeschehen machen kann, was zu neuen Verletzungen führen würde.
Ich fände gut, wenn das geplante Gespräch in irgend einer Form aufgezeichnet würde, dass dann jeder noch einmal mit innerem Abstand schauen und hören kann, was er gesagt und wie der andere reagiert hat.
Ich fände auch einen neutralen Raum für das Gespräch sehr empfehlenswert ... und einen guten Mediator sowieso!
Ja, das gemeinsame Reden, was uns als Menschen auszeichnet, ist halt auch eine große Gefahr, weil man sich mit Worten eben auch sehr weh tun kann.
Von: katrin
Am: 13.06.2012 um 18:36:30
Eintrag: 209
Dass wir miteinander reden können, macht uns zu Menschen.
Was bitte seid ihr ? :confused:
Von: Gudrun Koball
Am: 12.06.2012 um 23:47:30
Eintrag: 208
Worin liegt eigentlich das Problem, wenn Florian Kirner hier unter dem offiziellen Künstlernamen schreibt, unter dem ihn landesweit alle Künstlerkollegen, Konzertveranstalter und Agenturen kennen?
Das ist doch kein "Verstecken" sondern eine ganz eindeutige Identifikation.
Es gibt, soviel ich weiß, noch einige andere Leute in Deutschland, die auch 'Florian Kirner' heißen.
Wenn sich hier aber Prinz Chaos II. zu Wort meldet, wissen doch nun wirklich alle, wer da schreibt.
Ich weiß nicht, ob ich irgendwie "vernünftiger" bin, nur weil ich hier meinen vollen Namen dazuschreibe.
Von: Heiko Bernardy
Am: 12.06.2012 um 21:44:07
Eintrag: 207
Lieber Florian,
wenn Du die letzten Beiträge verfolgst wirst Du sehen, daß alle vernünftigen Personen sich nicht hinter Pseudonymen verstecken und offen ihre Meinung sagen. Vor Menschen, die offen Stellung nehmen, so unangenehm das unter Umständen sein mag, brauchst Du Dich nicht zu fürchten.
In unserem letzen Gespräch ist mir endgültig klargeworden, daß Du Dich in Deinem Denkmuster restlos eingeigelt hast, Du hast eine sehr einseitige Wahrnehmung.
Nimm es mir nicht für übel, wenn diese Art von "Zettelnachrichten" mir die Energie für den Alltag rauben. Ich werde versuchen, am 01.07. in aller Ruhe und Höflichkeit Deinen Horizont für dieses Dorf zu öffnen. Bis dahin!